Kostenlose Bilddatenbanken: Die besten Archive für Ihre Präsentationen

Ihre Präsentationen brauchen Bilder. Große Bilder. Das können professionelle Produkt- oder Pressefotos aus dem eigenen Bestand sein. Oder selbst geschossene Handyfotos, mit denen Sie zum Beispiel eine gelungene Produktplatzierung im Supermarktregal dokumentieren.

Es ist eine gute Idee, Fotos für Ihre Präsentationen selbst herzustellen. Damit können Sie einen eigenen visuellen Stil prägen und sich ein Stück weit von externen Bilddatenbanken unabhängig machen. Legen Sie am besten ein eigenes kleines Bildarchiv an, das Sie leicht zugänglich abspeichern. Sobald Sie das Thema Ihrer nächsten Präsentation kennen, können Sie – wann immer es passt – mit Ihrem Smartphone oder einer kleinen Digitalkamera auf Motivsuche gehen.

Die technische Bildqualität ist dabei gar nicht so entscheidend. Wichtig ist, dass das Bild Ihre gewünschte Aussage transportiert. Und das kann ein spontaner Schnappschuss oftmals besser, als ein steriles, „zu perfektes“ Stockfoto aus der kommerziellen Bilddatenbank.

Dennoch: In der Praxis werden Sie um Bilder aus Bilddatenbanken nicht herumkommen. Zum Glück gibt es eine Reihe von Online-Bildarchiven, die kostenlose Bilder in guter Qualität anbieten, die für Präsentationen geeignet sind. Bei manchen Archiven ist eine Registrierung erforderlich. Dazu müssen Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse anmelden und ein Nutzerkonto anlegen. Beachten Sie, dass Sie bestimmte Bilder nur dann in Ihrer Präsentation verwenden dürfen, wenn Sie den Namen des Urhebers an geeigneter Stelle deutlich sichtbar anbringen (Namensnennung).

Kostenlose Bilddatenbanken für Präsentationen

  • Wikipedia / Wikimedia (de.wikipedia.org). Viele Bilder in der freien Enzyklopädie dürfen Sie kostenlos in Ihren Präsentationen nutzen. Eine Registrierung ist nicht erforderlich. Klicken Sie einfach auf das Bild, das Sie interessiert. Wenn es jetzt fast bildfüllend im „Medienbetrachter“ von Wikimedia angezeigt wird, sollte die Qualität für den Einsatz in PowerPoint oder Prezi ausreichend sein. Bitte beachten Sie unbedingt die jeweilige Lizenz mit den Hinweisen zur Weiternutzung, die Sie unterhalb des Bildes finden. Der Medienbetrachter bietet Ihnen in der Regel einen Download-Link, über den Sie das Bild komfortabel herunterladen können.
  • Freeimages.red (freeimages.red). Die 2015 gegründete Bilddatenbank bietet hochauflösende Bilder, die Sie kostenlos für Ihre Präsentationen nutzen können (Public Domain CC0-Lizenz). Eine Registrierung ist nicht erforderlich. Die Bilder finden Sie über eine Stichwortsuche, die auch deutsche Suchbegriffe akzeptiert. Klicken Sie auf das gewünschte Bild und wählen Sie die Bildgröße aus, die Sie brauchen. Mit einem Klick auf den Button „Freier Download“ laden Sie das Bild herunter.
  • Pexels (www.pexels.com/de/). Das Fotoarchiv enthält viele Business-, IT- und Technik-Motive und ist daher eine interessante Ressource für Präsentationen im geschäftlichen Umfeld. Eine Registrierung ist nicht erforderlich, die Stichwortsuche funktioniert auf deutsch und englisch. Mit einem Klick auf das gewünschte Bild vergrößert es sich, und der Button „Kostenloser Download“ wird sichtbar. Ein Klick auf diesen Button startet das Herunterladen des Bildes. Eine Auswahl der Bildgröße ist optional möglich.
  • Unsplash (unsplash.com). Diese junge Bilddatenbank kommt aus Kanada und stellt hochwertige Fotos in bester Qualität bereit. Eine Registrierung ist nicht erforderlich. Wer aber ein Nutzerkonto anlegt, erhält regelmäßig Informationen zu neu hinzugefügten Fotos. Die Stichwortsuche muss in englischer Sprache erfolgen. Wenn Sie nach Anregungen suchen, wie Sie die Bilder in Ihren Präsentationen einsetzen können, dann lohnt sich ein Blick auf die Rubrik Made with Unsplash. Zum Herunterladen vergrößern Sie mit einem Mausklick das gewünschte Bild und klicken dann oben rechts auf den Button „Download free“.
  • Pixabay (pixabay.com). Auch dieses Bildarchiv stellt Ihnen hochwertige Bilder in der CC0-Lizenz zur Verfügung. Sie dürfen die Bilder also bearbeiten und in Ihren Präsentationen verwenden. Für den Download hochaufgelöster Bilder ist eine Registrierung empfehlenswert. Nach einem Klick auf den Button „Kostenlose Downloads“ können Sie die gewünschte Bildgröße wählen und dann das Herunterladen mit einem Klick auf den „Download“-Button starten.
  • Picjumbo (picjumbo.com). Hier gibt es seit 2013 fantastische, hochaufgelöste Bilder von Viktor Hanacek. Ursprünglich wollte der tschechische Fotograf seine Fotos über kommerzielle Bildarchive verkaufen. Das ging schief, weil – so seine Geschichte – die Bilder als „minderwertig“ abgelehnt wurden. Kurzerhand programmierte er eine eigene Bilddatenbank, um seine Fotos darüber zu verkaufen. Aber nach wenigen Tagen entschied er, seine Bilder kostenlos zur Verfügung zu stellen.
  • NASA Image and Video Library (images.nasa.gov). Die NASA stellt Fotos und Videos kostenlos zur Verfügung. Für kommerzielle Projekte, also auch für Ihre geschäftlichen Präsentationen, gelten besondere Bedingungen. Es dürfen zum Beispiel keine Fotos verwendet werden, auf denen Personen klar zu identifizieren sind. Aber Bilder von Raumfahrzeugen, Sternen und Planeten sind ohne Einschränkungen nutzbar. Beachten Sie bitte die Media Usage Guidelines.

Ein Tipp, der Ihnen Ärger erspart: Speichern Sie auch die Quellenangaben zum Bild

Wenn Sie kostenlose Bilder herunterladen, dann speichern Sie bitte zusätzlich in einer einfachen Textdatei die Download-Adresse sowie die Quellen- und Lizenzangaben des Bildes. Benennen Sie diese Textdatei genauso wie die Bilddatei und legen Sie beide Dateien im selben Ordner ab. So haben Sie alles beisammen und können die Informationen bei Bedarf schnell wiederfinden.

Außerdem hat es sich bewährt, noch einen Screenshot von der Website zu machen, von der Sie das Bild heruntergeladen haben. Damit dokumentieren Sie, dass das Bild wirklich kostenlos unter einer entsprechenden Lizenz verfügbar war.

Auch wenn diese Maßnahmen umständlich und aufwendig erscheinen, so dienen sie doch Ihrer Sicherheit: Denn es ist schon vorgekommen, dass ein Bildurheber nachträglich Nutzungsgebühren eingefordert hat, weil seine Bilder „plötzlich“ nicht mehr kostenfrei genutzt werden durften. Mit einer guten Dokumentation haben Sie die Möglichkeit, derartige Forderungen abzuwehren.

Ich gebe alles, damit Sie...

... mit Ihrer nächsten Präsentation souverän gewinnen, Ziele erreichen und auch noch Applaus bekommen:

  • Präsentationsberatung für Teams und Einzelpersonen, auch online
  • Frische Ideen für Präsentationskonzepte, Darstellung und Wirkung
  • Präsentationstrainings und Workshops
  • Präsentationsdesign, Foliendesign und PowerPoint-Service

 Kontakt aufnehmen

Stöbern Sie jetzt weiter im Blog:

Autor: Peter Claus Lamprecht

Ich bin Präsentationsberater mit ausgeprägter Hassliebe zu PowerPoint. Meine Kunden bringe ich dazu, verständliche Vorträge und überzeugende Präsentationen zu halten, die tatsächlich etwas bewirken.
Hier schreibe ich zu den Themen Präsentation, PowerPoint und Wirkung.
Mein Ratgeber-Buch PowerPoint und Prezi: Sehr gut präsentieren (Digitale Welt für Einsteiger) ist im Oktober 2017 erschienen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.