Über Peter Claus »PC’L« Lamprecht

Change, Chaos, Chance – Das war anders abgesprochen …

„Herr Lamprecht, das war zwar anders abgesprochen … aber können Sie gleich dem Vorstand das Konzept präsentieren?“

Das war keine Bitte.

„Klar, mache ich. Wann soll es losgehen?“
„In 30 Minuten.“

Was war passiert?
In den Tagen zuvor hatte ich mit dem Assistenz-Team die Vorstandspräsentation entwickelt.

Thema: Change-Kommunikation
Titel: „Change – Chaos – Chance“

  • Nur zwei PowerPoint-Folien.
  • Drei Schilder auf der Bühne.
  • Viel freie Rede.
  • Tango-Musik.
  • Plus: eine kleine Bewegungsübung für 500 Menschen im Publikum.

Und jetzt bekam der Vorstandsassistent kalte Füße.

Er wusste:
Alle anderen Vorstände des Konzerns würden auf dem Townhall Meeting mit PowerPoint-Folien arbeiten.
Ohne Musik.
Ohne Requisiten.
Ohne Tralala mit dem Publikum.

Wie würde sein Vorstand auf das Konzept reagieren, das ich so leidenschaftlich gepusht hatte?
Er rechnete offenbar mit dem Schlimmsten.

Deshalb wollte er sich aus der Schusslinie nehmen.
Und ich sollte sein Kugelfänger sein.

Doch es fielen keine Schüsse.

Nachdem ich das Konzept vorgestellt hatte, entstand eine kleine Pause.

„Sie meinen also … wir machen keinen klassischen Folienvortrag?“

(Schweigen.)

„Herr Lamprecht, woher wissen Sie, dass ich Tango-Tänzer bin?“

(Vorsichtiges, erleichtertes Lachen in der Runde.)

„Ich mag den Dreiklang: »Change, Chaos, Chance«.
Das entspricht der Struktur »These, Antithese, Synthese«, die ich gern in meinen Vorträgen nutze.
Ich finde das Konzept gut. Das machen wir genau so, Herr Lamprecht!“

Zwei Monate später.
Der Vorstandsassistent schickt mir die Auswertung der Publikumsumfrage.

Fast alle Zuschauer konnten sich auch eine Woche nach dem Event an den Dreiklang „Change, Chaos, Chance“ erinnern.

Typische Zitate aus der Umfrage:

  • »Das Motto bleibt im Kopf (Change – Chaos – Chance).«
  • »well structured speech & good „dancing act“.«
  • »The walk from change through chaos to chance is a great symbol of how our organization felt at times in the last two years – inspiring presentation.«
  • »Ganz klar der beste Vortrag aus den XXX Groups. Man merkt X. X. an, dass er sehr gut versteht, die Menschen mitzunehmen, und dass der Fokus auf People wohl den größten Erfolg bringt.«

Meine PowerPoints machen dich erfolgreich

Peter Claus Lamprecht, Präsentationsberater

Typische Fragen, die ich beantworte:

  • Wie erreiche ich mit der nächsten Präsentation meine Ziele?
  • Welches Präsentations­design* unterstützt mich am besten?
  • Wie bereite ich mich effizient auf Präsentationen vor?
  • Wie spare ich Zeit bei der Arbeit in PowerPoint?
  • Wie präsentiere ich auch online wirkungsvoll?

* Präsentations­design: Gesamtkonzept der Präsentation inkl. Story, roter Faden und Gestaltung.

  Kostenloses Erstgespräch vereinbaren

Zur Person

1965 in Hamburg geboren, dann in Celle aufgewachsen und zur Schule gegangen. 1982 erster Personal-Computer (MZ-80K von Sharp), Experimente mit Super 8 und Kleinbildfotografie. 1986 Rückkehr nach Hamburg und beruflicher Start im legendären Studio Pierer: Multivisionen, Tonbildschauen und multimediale Firmenpräsentationen.

Seit 1988 freischaffend tätig. Parallel zur Selbstständigkeit Philosophie-Studium an der Universität Hamburg mit Schwerpunkt „Logik, Sprache, Zeichen“. Anfang der 1990er-Jahre Beginn der erfolgreichen Partnerschaft mit dem av haus hamburg, Studios für audiovisuelle Medien. Dort hauptsächlich Entwicklung von Multimedia-Projekten. Darüber hinaus Projektleitung, Authoring, Programmierung, Planung, Bildbearbeitung und Veranstaltungsmanagement.

Im November 1999 Gründung von Fast Agent, der Ein-Mann-Agentur für Präsentation, Medien und Technik. Ab 2004 zunächst Fokussierung auf Präsentationsoptimierung, später Konzentration auf Konzept und Beratung. Anfang 2012 Umbenennung in Peter Claus Lamprecht Präsentationsberatung, seit 2014 Aufbau der Marke PRAESENTARE.

Weitere Profile von mir im Web

Bitte stöbern Sie auch in meinem Netzwerk.